Foto-Gürteltasche…

… für meinen LieblingsFotografen ♥️

Da er am liebsten im Hamburger Hafen fotografiert ein bisschen maritim angehaucht…

In die vorderen Einschubtasche können schnell Objektivdeckel oder mal ein Filter verschwinden. Im Reissverschlussfach dahinter ist Platz für ein Ersatzakku, Fernauslöser, Speicherkarten und Handy…

Michis Fotos findest du übrigens auf seinem Blog ***KLICK***

Bin gespannt, was er zu seiner Gürteltasche sagt, wenn er nach Hause kommt 😉 

Als Stoff ja ich ne alte Jeans von mir genommen. Irgendwie ist es zu schade Jeans wegzuwerfen. So hab ich hier noch ein paar zu große Exemplare liegen aus denen Taschen werden sollen…

♥️ Sandra

Schnittmuster: Wallaby auf 80% verkleinert ( erhältlich bei Farbenmix) ~ Stickdatei Retro Kamera von Rockqueen  

Mini-Tasche Freddie…

… ok, ich gebe es zu. Ich habe ( fast ) immer Kopfschmerztabletten, Migräbemittel und Magnesium  dabei… für den Notfall. Den. Hab ich mal nichts dabei, brauche ich es bestimmt… Du kennst das: es ist wie mit den Regenschirm. Hat man einen dabei braucht man ihn meistens nicht, aber wehe…

Passend zur Tasche von gestern habe ich heute eines Täschchen für Tabletten genäht. 


Wo oder wie bewahrst du deine auf?

♥️ Sandra

Schnittmuster: Mini-Geldbörse Freddie von Zucker& Zimt Design

Tasche Milow mit Ankern…

… es gibt Dinge, die stehen lange auf der imaginären “ To-SEW-Liste“. Diese Tasche gehört dazu. Nun kann ich das gedanklich abhaken 😉. Passend zur blauen Sommerjacke wird sie mich nun ständig begleiten.

Größe etwa 33×29 x 8 cm, hochgezogener Boden aus Kunstleder, Restliche Stoffe: BW Webware, gepolstert mit H 630


Innen mit einer etwa 17 cm langen Reissverschlusstasche.

♥️ Sandra
Schnitt: Milow von Zucker& Zimt Design 

Oft kann ich nicht genau sagen, wo ich was her habe 😂… dieses Mal schon : Kunstleder  von Snaply ~ Ankerstoff von Stoffcentrum, KarabinerHaken von Thal-Versand, Reißverschluss & Co. von Baender 24.

Verlinkt bei RUMS

Musselin…

… sieht man momentan überall. Letzten Donnerstag im Stoffladen konnte ich nicht daran vorbeigehen…

Sterne gehen immer und so kamen ein Meter in grau und ein halber Meter in blau mit nach Hause… Gleich schnell in Waschmaschine und Trockner und abends wurde genäht…
Entstanden sind vier Halstücher für den Lütten und ein riesiges Tuch (2,40 lang) für mich. Alle doppellagig und je zwei Kanten abgesteppt, damit es flacher liegt. Am Hals hab ich auf’s absteppen verzichtet, so ist es kuscheliger. Doppellagig finde ich ideal für die Übergangszeit, im Sonner wäre mir das zu dick…

Jedes Mal, wenn ich meinem Sohn ein selbstgenähtes Tuch umbinde, freue ich mich… so schön 😉


Wünsche euch einen sonnigen Tag!

♥️ Sandra

Verlinkt bei RUMS